Gedser und „Danmarks sydligste punkt“

An Dänemarks südlichstem Punkt befindet sich ein Informationscenter über die lokale Natur und die militärische Vergangenheit.
Die Bunkerreste werden heute von Kormoranen bewohnt.
Jedes Jahr bricht die Küste etwas weiter ab und so liegen die militärischen Überreste nun alle in der Ostsee.
Die Cafés hatten heute leider geschlossen, aber wir können uns ja selber einen Kaffee kochen.
An der Wand des (geschlossenen) Cafés fanden sich diese berühmten drei Herren.
Danach ging es auf die Fähre. Einige Möwen nutzten den Aufwind an der Bordwand.
Nun geht es zurück nach Rostock. Im Hintergrund die MS „Berlin“ auf dem Weg nach Gedser.
Angekommen in Warnemünde


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.